• Kostenloser Versand ab 100 EUR Einkaufswert
  • Kompetente Beratung
  • 5 Jahre Garantie

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Ergolutions GmbH für Onlinegeschäfte und telefonische Bestellungen.

Sie können die AGB ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen. Auch können Sie die AGB als PDF-Datei herunterladen und archivieren, indem Sie hier klicken:

20200504-Allgemeine-Geschaeftsbedingungen-Ergolutions-Formular

1. Geltungsbereich

1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen von Kunden im Onlineshop der Ergolutions GmbH, Parkstrasse 141, 58509 Lüdenscheid (nachfolgend „Ergolutions“) sowie für telefonische Bestellungen. Sie regeln das Zustandekommen des Vertrages zwischen Ergolutions und einem Kunden, die Abwicklung von geschlossenen Verträgen und die wechselseitigen Rechte und Pflichten.

1.2. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Ergolutions und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Ergolutions nicht an, es sei denn, Ergolutions hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

2. Anbieter und Vertragspartner

Anbieter des Onlineshops ist und Vertragspartner des Kunden wird: 

Ergolutions GmbH, Parkstrasse 141, 58509 Lüdenscheid
Telefon: 02351 368 20 90
Fax: 02351 368 20 91
E-Mail: kontakt@ergolutions.de
Registergericht: Amtsgericht Iserlohn HRB 9045
Geschäftsführer: Christoph Henning, Daniel Krogmann
Umsatzsteuer-ID: DE318301627

3. Vertragsabschluss, Vertragssprache und Speicherung des Vertragstextes

3.1. Vertragsschluss bei Bestellungen über unseren Onlineshop:

3.1.1. Die Präsentation der Waren in unserem Onlineshop ist kein verbindliches Angebot an den Kunden, sondern stellt lediglich einen Online-Verkaufsprospekt dar.

3.1.2. Die Absendung der Bestellung (des Onlinebestellformulars) durch den Kunden stellt ein verbindliches Angebot des Kunden an Ergolutions zum Abschluss eines Kaufvertrages über die in der Bestellung enthaltenen Waren zu den mit der Bestellung übermittelten Konditionen dar.

3.1.3. Nach Eingang der Bestellung schickt Ergolutions dem Kunden eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei Ergolutions bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestell- und Vertragsbestätigung). Mit dieser E-Mail-Bestätigung kommt der Kaufvertrag zustande.

3.2. Vertragsschluss bei telefonischen Bestellungen:

3.2.1. Die Präsentation der Waren in unserem Onlineshop ist kein verbindliches Angebot an den Kunden, sondern stellt lediglich einen Online-Verkaufsprospekt dar.

3.2.2. Die telefonische Bestellung durch den Kunden stellt ein verbindliches Angebot des Kunden an Ergolutions zum Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellten Waren dar.

3.2.3. Die Entgegennahme der Bestellung durch die Telefonisten von Ergolutions, die lediglich Empfangsboten sind und keine rechtsgeschäftlichen Erklärungen für Ergolutions abgeben können, stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung des Kunden dar.

3.2.4. Nach Eingang der Bestellung schickt Ergolutions dem Kunden eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei Ergolutions bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestell- und Vertragsbestätigung). Mit dieser E-Mail-Bestätigung kommt der Kaufvertrag zustande.

3.3. Vertragssprache und Speicherung des Vertragstexts

3.3.1. Der Vertragsschluss kann derzeit nur in deutscher Sprache erfolgen.

3.3.2. Der Vertragstext (die Bestellung) eines Kunden wird von uns gespeichert. Dieser gespeicherte Vertragstext ist für den Kunden jedoch nicht zugänglich. Der Käufer hat aber die Möglichkeit, den Vertragstext seiner Bestellung entsprechend den nachfolgenden Regelungen zu archivieren.

3.3.3. Der Kunde kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Onlineshop jederzeit in der jeweils aktuellen Fassung einsehen; veraltete Fassungen werden dort nicht vorgehalten. Der Kunde kann dieses Dokument ferner ausdrucken oder speichern, z.B. indem er die üblichen Funktionen seines Programms zum Betrachten von Internetseiten (=Browser: dort meist „Datei“ -> „Drucken“ bzw. „Speichern unter“) nutzt.

3.3.4. Der Kunde kann zusätzlich die Daten seiner Bestellung archivieren, indem er bei einer Bestellung im Onlineshop die auf der letzten Seite des Bestellablaufs im Onlineshop zusammengefassten Daten mit Hilfe der Funktionen seines Browsers ausdruckt bzw. speichert oder der Käufer wartet die Bestell- und Vertragsbestätigung ab, die wir dem Kunden zusätzlich per E-Mail nach Abschluss seiner Bestellung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zukommen lassen. Diese E-Mail enthält noch einmal die Daten der Bestellung des Käufers und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und lässt sich ausdrucken bzw. mit dem E-Mail-Programm des Käufers abspeichern.

4. Vertragsabschlüsse ohne Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

· Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (gem.§ 312g Abs. 2 Satz 1 BGB).

5. Kommentarlose Warenrücksendung innerhalb der Widerrufsfrist

Wenn Sie uns gelieferte Ware(n) innerhalb der Widerrufsfrist (siehe zu den Einzelheiten dieWiderrufsbelehrung) ohne weitere Angaben an uns zurücksenden, werten wir die Rücksendung als Widerruf. Sollten Sie keinen Widerruf wünschen, sondern Gewährleistungsansprüche geltend machen wollen, bitten wir Sie, uns dies bei der Rücksendung ausdrücklich mitzuteilen.

6. Preise, Versandkosten und Zahlungsbedingungen

Alle in unserem Onlineshop angegebenen Preise enthalten die gesetzlich festgesetzte Mehrwertsteuer. Alle Preise verstehen sich ab Lager inklusive Verpackung zuzüglich entstehender Versandkosten.

Ergolutions liefert innerhalb Deutschlands und Österreich ab 100€ versandkostenfrei.

Die Versandkosten betragen 4,95€ unter 100€ Bestellwert.

Eine Bestellung im Ergolutions Shop ist ab einem Mindestbestellwert von 25€ möglich.

Der Kunde kann zwischen folgenden Zahlarten wählen: Per Vorkasse, PayPal oder Kreditkarte.

7. Lieferung

7.1. Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Lieferanschrift.

7.2.  Bestellt der Kunde eine Tischplatte mit Transportset so ist dieses Transportset Bestandteil des Lieferumfangs und verbleibt damit beim Kunden. Das Transportset besteht aus 2 dünneren Spanplatten, die die Tischplatte schützen und gleichzeitig den Transport erleichtern.

7.3. Bei Versandlieferung an den Kunden gelten die nachfolgenden Ziff. 7.4. bis 7.7.

7.4. Sofern Ergolutions die Bestellung des Kunden annimmt, wird die Auslieferung der Ware unverzüglich nach Eingang der Bestellung veranlasst.

7.5. Lieferung bei Vorkasse: Bei Bestellungen gegen Vorkasse erfolgt die Auslieferung erst nach vollständigem Geldeingang bei Ergolutions. Im Falle von Vorkassebestellungen nimmt Ergolutions keine Reservierung der bestellten Waren bis zum Zahlungseingang für den Kunden vor. Sollte es in diesem Zusammenhang zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen, z.B. weil die bestellte Ware zwischenzeitlich abverkauft ist und neu bestellt werden muss, wird Ergolutions den Kunden umgehend hierüber informieren.

7.6. Falls Ergolutions ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant von Ergolutions seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist Ergolutions dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. Dieses Recht zum Rücktritt besteht jedoch nur dann, wenn Ergolutions mit dem betreffenden Lieferanten ein kongruentes Deckungsgeschäft (verbindliche, rechtzeitige und ausreichende Bestellung der Ware) abgeschlossen hat und die Nichtlieferung der Ware auch nicht in sonstiger Weise von Ergolutions zu vertreten ist. In dem Fall eines solchen Rücktritts wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich zurückerstattet.

7.7. Wenn Ergolutions an der Erfüllung einer Lieferverpflichtung durch den Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die Ergolutions oder deren Lieferanten betreffen, gehindert wird und Ergolutions diese auch mit der nach den Umständen zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnte, z.B. höhere Gewalt, Krieg, Naturkatastrophen, so verlängert sich die Lieferfrist um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit. Ergolutions wird den Kunden unverzüglich vom Eintritt solcher Ereignisse in Kenntnis setzen. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.

8. Transportschäden

8.1. Soweit die Lieferung an die vom Kunden mitgeteilte Lieferanschrift erfolgt, schaltet Ergolutions hierfür ein Frachtunternehmen (z.B. GLS oder UPS) ein. Das Risiko, dass die Ware während des Transports untergeht oder beschädigt wird, trägt nach dem Gesetz im Verhältnis zum Kunden Ergolutions, sofern sich der Kunde nicht in Annahmeverzug befindet.

8.2. Damit Ergolutions eventuelle Ansprüche wegen Transportschäden gegenüber dem Transportunternehmen absichern kann, müssen äußerlich erkennbare Transportschäden bei Ablieferung der Bestellung dem Paketboten angezeigt werden; äußerlich nicht erkennbare Transportschäden müssen dem Transportunternehmen von uns spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung durch das Transportunternehmen beim Kunden angezeigt werden, da andernfalls zu Lasten von Ergolutions vermutet wird, dass die Bestellung ohne Transportschäden ausgeliefert wurde. Ergolutions ist daher in diesem Zusammenhang auf Ihre Unterstützung angewiesen.

8.3. Äußerlich erkennbare Transportschäden: Grundsätzlich besteht keine Verpflichtung für Sie, das Paket bei Lieferung zu öffnen und auf Transportschäden zu untersuchen. Ist ein Transportschaden jedoch vernünftigerweise wahrscheinlich, z.B. weil das Paket von außen erkennbar stark beschädigt, zusammengedrückt, aufgerissen ist oder weil der Inhalt bei zerbrechlichen Waren bei der „Schüttelprobe“ klirrt, haben Sie das Paket im Beisein des Paketboten zu öffnen und zu prüfen, ob der Inhalt beschädigt ist. Vorstehendes beschränkt sich jedoch nur auf die Prüfung der Ware auf ohne weiteres erkennbare Transportschäden, z.B. darauf ob die Ware zerbrochen oder deformiert ist oder ob Waren mit Gehäuse beim Schütteln klirren. Wird bei dieser Prüfung ein Transportschaden festgestellt, ist dieser dem Paketboten anzuzeigen und vom Paketboten bestätigen zu lassen. Der Paketbote ist hierzu verpflichtet. Bitte belassen Sie die Ware dann – soweit noch möglich – in der Originalverpackung und benutzen Sie diese nicht. Bitte informieren Sie uns umgehend telefonisch unter 02351 / 368 20 90 oder per E-Mail unter Kontakt@Ergolutions.de von dem Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.

8.4. Äußerlich nicht erkennbare Transportschäden: Damit wir unsere Rechte gegenüber dem Transportunternehmen wahren können, bitten wir Sie, die gelieferte Ware spätestens innerhalb von 4 Tagen nach Lieferung auszupacken. Stellen Sie beim Auspacken fest, dass die gelieferte Ware beschädigt ist, belassen Sie die Ware bitte – soweit noch möglich – in der Originalverpackung und benutzen Sie diese nicht. Bitte informieren Sie uns umgehend telefonisch unter 02351 / 368 20 90 oder per E-Mail unter Kontakt@Ergolutions.de von dem Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.

8.5. Ihre Gewährleistungsansprüche wegen etwaiger Transportschäden werden durch die vorstehenden Regelungen selbstverständlich nicht berührt.

9. Eigentumsvorbehalt

9.1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Ergolutions.

9.2. Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie - unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache - in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

10. Gewährleistung

10.1. Dem Kunden stehen (vorbehaltlich der Regelung für Unternehmer in Ziff. 10.3.) die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu.

10.2.Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus unsachgemäßer oder ungeeigneter Verwendung, fehlerhafter Inbetriebnahme oder Montage, natürliche Abnutzung, nachlässige oder fehlerhafte Verwendung, Nichtbeachtung der Wartungs- oder Betriebsanleitung sowie unsachgemäße Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen durch den Kunden oder Dritte.

10.3. Gewährleistung für Unternehmer: Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des §14 BGB gilt für die Gewährleistungsansprüche des Kunden weiterhin Folgendes als vereinbart (Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss der Bestellung in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt).

10.4.Soweit Ergolutions wegen eines Mangels Gewähr durch Nacherfüllung zu leisten hat, liegt die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung einer mangelfreien Sache erfolgt, bei Ergolutions.

10.5.Offensichtliche Mängel müssen gegenüber Ergolutions unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Kalendertagen nach Lieferung der Ware in Textform (z.B. E-Mail, Fax) angezeigt werden, verdeckte Mängel sind ebenfalls unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Kalendertagen nach deren bekannt werden in Textform (z.B E-Mail, Fax) anzuzeigen. Erfolgt die Mängelanzeige nicht fristgerecht, sind die Gewährleistungsrechte des Kunden bezogen auf den nicht rechtzeitig angezeigten Mangel ausgeschlossen. Das gilt jedoch nicht, soweit Ergolutions den Mangel arglistig verschwiegen und/oder eine entsprechende Garantie übernommen hat.

10.6.Gewährleistungsansprüche des Kunden verjähren innerhalb eines Jahres nach Ablieferung der Kaufsache an den Kunden, es sei denn, Ergolutions hat den Mangel zu vertreten.

10.7.Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Shop.

11. Herstellergarantie

Ergolutions vertreibt ausschließlich Qualitätsprodukte zu attraktiven Preisen. Dadurch ist Ergolutions in der Lage, unseren Kunden über die gesetzliche Gewährleistung hinaus eine 5-Jahres Herstellergarantie zu geben. Vorraussetzungen und Einzelheiten für die Inanspruchnahme unserer Garantieleistungen regeln unsere nachfolgenden Garantiebedingungen:

11.1. Allgemeines

Für die von Ergolutions vertriebenen Produkte geben wir unseren Kunden zusätzlich zur gesetzlichenGewährleistungsfrist, eine Herstellergarantie von 5 Jahren, sofern nicht für einzelne Produkte in der Produktbeschreibung bzw. im Angebot der Ergolutions eine abweichende Herstellergarantie ausgewiesen wird. Die Herstellergarantie gilt unbeschadet zwingender gesetzlicher Haftungsvorschriften, wie zum Beispiel nach demProdukthaftungsgesetz oder in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. 

11.2.Garantieschutz

Wir garantieren, dass unsere Produkte bei Anlieferung frei von Material-, Herstellungs- undKonstruktionsfehlern sind. Maßgeblich ist hierbei der Stand von Wissenschaft und Technik zum
Herstellungszeitpunkt. Das Produkt muss den Fehler, der den garantierrelevanten Schaden verursacht hat, bereits zum Zeitpunkt der Ablieferung aufgewiesen haben. Ansprüche auf Ersatz- von Folgeschäden oder ausder Produkthaftung bestehen nur nach Maßgabe der zwingenden gesetzlichen Vorschriften.

Die Herstellergarantie gilt für eine Frist von 5 Jahren ab dem Kaufdatum. Die Garantiefrist verlängert oder unterbricht sich nicht aufgrund der Gewährung vonLeistungen im Rahmen dieser Garantie, insbesondere nicht durch Instandsetzung oder Austausch. Die Garantiefrist beginnt in diesen Fällen auch nicht neu anzulaufen.

11.3.Schriftliche Fehleranzeige

Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Ablieferung zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, Ergolutions unverzüglich, spätestens jedoch eine Woche nach Ablieferung, schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) Anzeige zu machen. Andernfalls gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich, spätestens eine Woche nach Erkennbarkeit des Mangels für den Kunden gemacht werden; andernfalls gilt die Ware auch in Ansehung eines solchen Mangels als genehmigt. Als Nachweis für den Garantieanspruch ist die Vorlage der Rechnung zwingend erforderlich.

11.4.Leistungen im Garantiefall

Für rechtzeitig angezeigte Mängel erfolgt nach Wahl von Ergolutions eine Instandsetzung, ein Austausch oder die Erstattung des geleisteten Kaufpreises. Ergolutions kann die Beseitigung von Mängeln verweigern, solange der Kunde nicht einen, in Anbetracht des Mangels angemessenen Teil des Kaufpreises bezahlt hat.

Im Regelfall erhält der Kunde einen Austausch des defekten Produkts oder der defekten Komponente. Beim Austausch wird das alte Produkt / die alte Komponente kostenfrei durch ein neues Produkt / eine neue Komponente gleicher Art, gleicherGüte und gleichen Typs ersetzt. Das defekte Produkt / die defekte Komponente ist auf Verlangen der Ergolutions durch den Kunden an Ergolutions zurückzusenden. Sofern das betroffene Produkt / die betroffene Komponente zum Zeitpunkt der Fehleranzeigenicht mehr hergestellt wird, ist Ergolutions berechtigt, ein ähnliches Produkt / eine ähnliche Komponente im Austausch zu liefern.

Ein Rückversand an Ergolutions, jeder Ausbau und jedeWiederinstallation des Produktes / der Komponente oder jede andere besondere Maßnahme dürfen nur mitvorherigem Einverständnis seitens Ergolutions vorgenommen werden. Stimmt Ergolutions der beabsichtigten Maßnahme zu, trägt Ergolutions die bei Durchführung der Maßnahmeentstehenden Kosten.

Sofern Ergolutions eine Erstattung des Kaufpreises wählt und dies schriftlich bestätigt, sendet der
Kunde das Produkt zurück und Ergolutions erstattet ihm den gezahlten Kaufpreis.

11.5. Vorraussetzungen und Ausschlüsse

Voraussetzung für die Wirksamkeit dieser Garantie ist eine fachgerechte Installation und Wartunggemäß Betriebsanleitung und den anerkannten Regeln der Technik (z.B. durch einen Meisterbetrieb oder einen autorisierten Fachbetrieb) sowie die Einhaltung der Bedienungsanleitungen und dieVerwendung der Ergolutions-Produkte gemäß den technischen Anleitungen und Pflegeanweisungenvon Ergolutions.

Montageanleitungen, Gebrauchs- und Pflegehinweise sind jedem Produkt beigefügt und stehen zusätzlich unterwww.ergolutions.de zum Download zur Verfügung.

Der Garantieanspruch erstreckt sich nicht auf:

  • geringfügige Abweichungen der Ergolutions-Produkte von der Soll-Beschaffenheit, die auf den
  • Gebrauchswert des Produkts keinen Einfluss haben;
  • Überspannungen durch Blitzeinschlag, Betriebs- und Bedienungsfehler, Schäden durch aggressive Umgebungseinflüsse, Chemikalien,Reinigungsmittel;
  • Mängel am Produkt, die durch Installation, Transport und Probebetrieb der Kaufsache
  • verursacht wurden;
  • Schäden, die durch das mangelhafte Ergolutions-Produkt entstanden sind;
  • Ausstellungsprodukte.

 

Die Gültigkeit der Garantie endet bei:

  • Nichteinhalten der ausgehändigten oder unter www.ergolutions.de zur Verfügung stehenden
  • Montage-, Pflege- und Gebrauchsanleitung;
  • Einbau, Wartung, Reparatur oder Pflege durch nicht fachkundige Personen;
  • Produktschäden, verursacht durch den Installateur oder dritte Personen;
  • Schäden, die auf normale Abnutzung oder vorsätzliche Beschädigung zurückzuführen sind- bei fahrlässiger Schadenverursachung wird ein Mitverschulden einvernehmlich angerechnet - ;
  • unsachgemäße Installation oder Inbetriebnahme;
  • mangelnde oder fehlerhafte Wartung;
  • Produkten, die nicht ihrem vorgesehenen Zweck entsprechend verwendet wurden oder werden;
  • Produkte die nicht in Ihrer ursprünglichen Art genutzt werden, bzw. zur Nutzung modifiziert wurden;
  • Schäden durch höhere Gewalt oder Naturkatastrophen, insbesondere, aber nicht abschließendbei Überschwemmungen, Bränden oder Frostschäden.

12. Haftung

12.1. Der Aufbau und die Montage der von Ergolutions vertriebenen Produkte muss fachgerecht erfolgen.

12.2. Ergolutions haftet nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden des Vertragspartners, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von Ergolutions oder seiner Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind sowie für Personenschäden und Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz.

12.3. Im Übrigen ist die Haftung von Ergolutions für Schadensersatzansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen beschränkt, soweit sich nicht aus einer von Ergolutions übernommenen Garantie etwas anderes ergibt.

12.4. Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet Ergolutions nur beschränkt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden.

12.5. Für leicht fahrlässig verursachte Verzögerungsschäden ist die Haftung von Ergolutions auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch 5% des in dem betroffenen Vertrag vereinbarten Gesamtpreises beschränkt.

12.6. Die Bestimmungen der vorstehenden Absätze gelten entsprechend auch für eine Begrenzung der Ersatzpflicht für vergebliche Aufwendungen (§284 BGB).

12.7.Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten von Erfüllungsgehilfen von Ergolutions.

13. Prüfpflicht des Kunden

Trotz aller Sorgfalt, die Ergolutions bei der Aufnahme und Bearbeitung von Bestellungen und der Auslieferung an den Kunden walten lässt, kann es in Einzelfällen zu Falschlieferungen kommen. Vor dem Aufbau einer Kaufsache oder deren Anpassung oder Umgestaltung (z.B. Installation von Zubehör, Montage von vorhandenen Tischplatten) hat der Kunde die Kaufsache daher zu prüfen. Die Gewährleistungsansprüche des Kunden werden durch die vorstehenden Regelungen nicht berührt.

14. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

14.1. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn der Kunde seinen Wohn- oder Unternehmenssitz im Ausland hat. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur soweit diesen hierdurch nicht der Schutz entzogen wird, der den Verbrauchern durch diejenigen zwingenden, d.h. nicht durch Vereinbarung abdingbaren Bestimmungen des Landes, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, gewährt wird. Ein Kunde ist Verbraucher, wenn das in Rede stehende Rechtsgeschäft (z.B. Bestellung der Ware(n) aus dem Warenkorb) zu einem Zweck abgeschlossen wird, der überwiegend weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

14.2. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtlichen Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz von Ergolutions. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

14.3. Dieser Gerichtsstand gilt jedoch nicht, sofern der Kunde Verbraucher ist und seinen Wohnsitz bzw. seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union hat. In diesem Fall ist Klage vor dem zuständigen Gericht des Wohnsitzmitgliedstaates zu erheben.

15. Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren und Informationen zur Online-Streitbeilegung

15.1. Sollte aus der Vertragsbeziehung eine Meinungsverschiedenheit mit einem Wert über 1.000,00 EUR entstehen, ist Ergolutions zur Durchführung eines für den Verbraucher außergerichtlichen Vermittlungsverfahrens vor einer anerkannten Verbraucherschlichtungsstelle bereit.

15.2. Die EU-Kommission stellt eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereit. Die OS-Plattform soll eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmen darstellen, die vertragliche Streitigkeiten, die aus Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen erwachsen, außergerichtlich beilegen möchten.

15.3. Online-Kaufverträge oder Online-Dienstleistungsverträge sind Verträge, bei denen der Unternehmer oder der Vermittler des Unternehmers Waren oder Dienstleistungen über eine Website oder auf anderem elektronischen Wege angeboten hat und der Verbraucher diese Waren oder Dienstleistungen auf dieser Website oder auf anderem elektronischen Wege bestellt hat.

15.4. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar:http://ec.europa.eu/consumers/odr

Ergolutions GmbH, Stand 14.01.2020

Zuletzt angesehen